Am Sonntag geht’s los!

(v.l.n.r.) Christoph Wurm (VKB), Kandidatin Anna Schinkowitsch, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Rob Hakenberg (Outdoor Leadership), Kandidat Jakob Wegenscheider, Walter Schörkhuber (4youCard), Anna Limbacher (Skicross Weltmeisterin 2015), Michael Frostel (Energie AG), Florian Taugwaldner (INJOY).
Fotos: Land OÖ/Denise Stinglmayr

Anna und Jakob vom Team Energie AG stehen schon in den Startlöchern und fiebern der XTREMEtour018 entgegen. Am Dienstag haben sie gemeinsam mit Landeshauptmann Thomas Stelzer, Walter Schörkhuber von der 4youCard, Tourguide Rob Hakenberg von Outdoor Leadership, Skicross-Weltmeisterin Andrea Limbacher,  Florian Taugwalder von INJOY, Michael Frostel von der Energie AG und VKB-Generaldirektor Christoph Wurm die Tour präsentiert.

Landeshauptmann Thomas Stelzer ist von dem Sportevent der XTREMEn Art begeistert: „Um an der XTREMEtour teilnehmen zu können, braucht es die richtige Vorbereitung, Training und vor allem Mut. Auf die Teilnehmer/innen warten nicht nur körperliche Anstrengungen, sondern auch geistige Herausforderungen, die man nur gemeinsam, im Team, bewältigen kann. Durch die XTREMEtour lernen die Jugendlichen also auch für das spätere Leben. Darum unterstütze ich diese tolle Aktion sehr gerne und wünsche allen Teilnehmer/innen viel Erfolg und eine verletzungsfreie XTREMEtour018", so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.

Kandidat Jakob, der während eines Live-Castings in vom Team der 4youCard angesprochen wurde und sich spontan entschied, mitzumachen, gab zu, dass er anfangs etwas skeptisch war. „Inzwischen bin ich aber voll vom Konzept überzeugt und kann es kaum erwarten!“.

Mit Anna Schinkowitsch hat Jakob eine starke Teamkollegin an seiner Seite. Auch sie hat sich intensiv auf die Tour vorbereitet und möchte bis an ihre Grenzen gehen. Mit Jakob und auch den anderen Teams versteht sich die 22-Jährige sehr gut: „Im Moment ist von Konkurrenzkampf zwischen den Teams noch nichts zu spüren. Wir sind ein großes Team, das die restliche Zeit bis zur XTREMEtour018 für gemeinsame Bergtouren in der Freizeit nützt. Das ist meiner Meinung nach auch einer der tollen Aspekte an der Teilnahme, da es nicht nur um sportliche Leistungen geht, sondern auch darum, neue Leute kennenzulernen, aus denen Freundschaften entstehen.

Hoffen, wir das die Stimmung während der Tour genauso toll bleibt!